Die Pest

Zur kursierenden „Schweinegrippe“.

Ich weine mir die Augen wund,
und sage euch sogleich den Grund:
Mein rundes, rosarotes Schwein
ging an der „Schweinegrippe“ ein!

Und alles grunzt, wie bös sie sei,
des Menschen miese Schweinerei!
Denn Forscher haben nun entdeckt,
ich hab das Tierlein angesteckt!
Wiewohl ich poche an die Brust,
ich bin mir keiner Schuld bewusst.
Hab weder eine Sau geküsst,
noch gar zu zärtlich sie gegrüßt!

Betroffen mach ich mich davon,
denn auch mein Ochse hustet schon,
und auch die Ziege bockt und keucht!
Sind auch die beiden schon verseucht?

Die Schweine- und die Vogelpest
die ganze Tierwelt zittern lässt.
Schon höre ich den Schafbock klagen:
„Die Menschenpest gilt’s zu ertragen!
Komm nicht zu nah an Menschen ran,
denn du bereust es – irgendwann!!!“

Dieser Beitrag wurde unter veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*