Frau Bures, bitte…!

Frau Bures, bitte, hör mich an,
ich stelle mich zum Testen an.
Ich habe nämlich einen Tick,
mich drängt es in die Politik.

Nachdem du weißt, wer taugt, wer nicht,
was für und was dagegen spricht,
so sage mir, bin ich der Mann,
der diesen Test bestehen kann?

Ich habe immer brav gewählt,
hab fleißig Stimmen ausgezählt,
am 1. Mai mich engagiert,
und bin mit Fähnchen stramm marschiert.

Ich hab die ÖVP gelebt,
und auch Plakate brav geklebt.
Ich habe Strache schwer gehuldigt,
weil er stets alle arg beschuldigt.
Hab Stronach noch ganz gut gekannt,
und NEOS liebevoll genannt.
Es ist gewiss nicht schlimm gelogen:
Ich bin den Grünen auch gewogen.

Das müsste eigentlich genügen.
Es wär mein innigstes Vergnügen,
könnt ich den Test bei dir bestehen,
und in die Politik so gehen.

Ach ja, die Eisenbahn ist’s nicht,
was meinem Ehrgeiz so entspricht.
Drum nehmt mich bitte, bitte auf.
Bin „hakenstad“ und warte drauf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*