Grenzen dicht!

Schon täglich hört man: Grenzen dicht!

Schon täglich wird uns nun berichtet,
die Grenzen werden “abgedichtet”.
Man will sich gut vor jenen schützen,
die Grenzen für die Flucht benützen.

Man bangt wohl um das eigne “Ich”,
ist echt besorgt, man fürchtet sich!
Schon sieht man Grenzen überall,
die “Mahner” sind in Überzahl.
Was sie an Lösungen kredenzen,
sind einzig völlig dichte Grenzen.
So wird auch immer mehr erwogen,
dass Grenzen selbst auch dort gezogen,
wo Menschen sich begegnen sollen,
und Menschennähe pflegen wollen.

Man grenzt sich ab, igelt sich ein,
und lässt die Mitmenschen allein.
Man lässt sie kalt die Grenzen spüren,
die drohend um die Häuser führen.

Ich frage mich, ist das die Welt,
die Menschen noch zusammen hält?
Ich fürchte eher, dass sie spaltet,
und Egoismus nur verwaltet.
Sie lässt uns nur mehr Zäune bauen.
Kennt weder Menschlichkeit, Vertrauen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zur Werkzeugleiste springen