Nicht gespalten!?

Zur Debatte, ob unser Staat nach der letzten Wahl gespalten ist.

Der Staat ist nie und nie gespalten,
nicht zwischen Jungen, zwischen Alten,
nicht zwischen Hofer, Van der Bellen,
nicht “Dummen”, Intellektuellen.
Was aus der letzten Wahl uns blieb:
Man hat sich wieder schrecklich lieb!

Herr Häupl will den Niessl kosen,
Herr Kern liebt die Gesinnungslosen,
Herr Pröll lässt alle Wähler wissen,
er wird sie ins Gebet einschließen.
Herr Fischer bittet Van der Bellen,
nach Möglichkeit nichts anzustellen!
Selbst Mitterlehner lächelt wieder,
denkt er an den Genossen Schieder.
Glawischnig schäkert mit dem Strache,
weil er so gute Arbeit mache.
Her Strolz verehrt das Parlament,
das er von bester Seite kennt.
Denkt Lugar an das “Hohe Haus”,
bricht er in Freudentränen aus.

Kein Bürger mehr vergrämt und schäumt!
Doch Halt! Ich habe wohl geträumt!
Hab nur, um heil zu überleben,
dem Wunsche freien Lauf gegeben.
Hab nur gedacht, wie schön es wäre,
wär Politik nicht auch “Schimäre”!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zur Werkzeugleiste springen