“Huh”

Zum Abschluss der Fußballeuropameisterschaft.

Die “Euro” ging mit Pomp zu Ende.
Im Stadion streckt man die Hände,
man ist begeistert, applaudiert,
die Sicherheit war garantiert.
Der Sieger, des Erfolges würdig!
Der Gegner, fast auch ebenbürtig!

Man denkt an Island mit Genuss,
das kickte fröhlich bis zum Schluss.
Und feierte, obwohl verloren,
mit jenem Ruf, den sie geboren.
Die Herzen flogen ihnen zu,
wenn sie begeisterten mit “Huh”!

Ihr Land, so liebevoll vertreten,
wird vor den Vorhang laut gebeten.

Um Österreich noch zu erwähnen:
Es tröstet sich im Tal der Tränen.
Es sucht nach Schuld und nach Versagen,
und sträubt sich dennoch zu verzagen,
denn aller Spott macht keinen Sinn:
Man war der Beste – vor Beginn!

Nun ist die “Euro” abgeschlossen.
Und viele haben sie genossen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*