Wir müssen doch St. Martin rächen!

Demnächst beginnt das große „Martinigansl-Essen“

Warum die Gänse bald gebraten?
Sie haben Martin einst verraten,
wie er in ihrem Stall erschienen.
Er wollte nicht als Bischof dienen!

Sie schnatterten durchdringlich laut,
bis dass man gründlich nachgeschaut,
und Martin bald im Stall entdeckt,
wo er sich angsterfüllt versteckt.

Seitdem wird stets die Gans verachtet,
und zu „Martini“ abgeschlachtet!
Mit Knödel und mit rotem Kraut
gibt’s Gänse mit und ohne Haut.
Und mit gewürzten Bratensaft
schmeckt jedes Gansl sagenhaft.

Drum bin ich davon überzeugt,
dass niemand sich dem Tierschutz beugt,
weil diesem bösen Federvieh
verzeiht zu Recht die Menschheit nie!
Gut angegessen kann man sagen,
Verräter liegen mir im Magen!
Auch will man schließlich Klartext sprechen
„Wir müssen doch St. MARTIN rächen!“

Dieser Beitrag wurde unter veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*