Der Kanzler und der Mond!

Der Bundeskanzler mit seinem „Versprecher“.

Herr Kern hat kürzlich stolz gesagt,
als er im Interview gefragt:
Wir sind Erfolge schon gewohnt,
war doch Herr Viehböck auf dem Mond!
Man habe ihn hinauf geschossen,
erklärte er vor den Genossen.

Um später sich zu korrigieren,
und sich nicht peinlich zu blamieren,
er schwört, vor Peinlichkeit erblasst,
er war zwar oben, doch nur fast!

Na ja, kann man nur dazu sagen,
man habe halt “dick aufgetragen”,
und das sei allemal vergnüglich,
parteipolitisch durchaus üblich.

Der Mondbesuch sei nicht passee,
nachzulesen im “Plan B”!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*