„Hawara“!

EU-Kommissionspräsident Juncker nannte unseren Bundeskanzler
als seinenHawara“.

Herr Juncker adelte Herrn Kern,
weil er den Kanzler gar so gern.
Er meinte vor der Kamera,
“Herr Kern sei doch sein Hawara!”

Herr Kern, der diesen Satz gehört,
war offensichtlich leicht verstört.
Er nahm ihn auf, nicht mit Genuss,
er fürchtete den “Bruderkuss”,
mit dem Herr Juncker jeden ehrt,
der amtsbedingt mit ihm verkehrt.

Er zieht den Kopf spontan an sich,
und küsst das “Opfer” inniglich.
Er knutscht es nieder, echt brutal,
das “Opfer” har hier keine Wahl!

Ob Kern dem “Bruderkuss” entronnen,
hat man bis heute nicht vernommen.
Allein, der “Hawara” schon reicht,
der einem “Unterweltler” gleicht.

Wenn ich der Bundeskanzler wäre,
fänd’ ich es wohl zu viel der Ehre,
die man von Juncker so erfährt.
Ich hätte mich sofort beschwert,
und ihn in Zeiten, so wie diesen,
energisch, forsch zurecht gewiesen.
Und ihm gesagt, ganz kurz und schlicht:
Dein “Hawara”, der bin ich nicht.
Ich bin der Kanzler, auch für Sie!
Ihr “Hawara”, der bin ich nie!

Nur, leider hat man’s nicht gesagt,
was hier und heut von mir beklagt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*