Es wird viel mehr geküsst!

Man lässt fast keine Gelegenheit aus, sich zu küssen!
Der Trend wird allgemein begrüßt:
Es wird zuletzt viel mehr geküsst:
Der Strache küsst das Fröschlein Pilz,
gemeinsam wird bekämpft der Filz,
der jenes Flugobjekt umgibt,
das niemand braucht, das unbeliebt.
Juncker küsst sich durch den Tag,
dies, obwohl ihn kaum wer mag.
Er will deshalb – gut zu verstehen –
schon demnächst in die Rente gehen.
Auch Merkel küsst sich durch die Gegend,
mit viel Erotik, weltbewegend.
Es küsst beim Weltcup den Pokal
der Hirscher schon zum sechsten Mal.
Während die, die Ski-verdrossen,
lieber “die Natur genossen”!
Inzwischen ist es fast ein Muss!
Statt Schelte gibt’s den Bruderkuss.
Ein Frosch im Tümpel wartet still,
und hofft, dass ihn doch einer will,
ihn küsst, und ihn vom Bann befreit,
er stünde gern als Prinz bereit.
Drum küsst und schmust mit Hochgenuss!
Nichts lohnt sich besser, als ein Kuss!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*