Athletin Haaser musste sich für das Wort „schwul“ entschuldigen.

Das Glück ist uns halt doch noch hold,
es regnet reichlich pures Gold.
Und ausserdem,e der grosse Hit,
auch Silber, Bronze bringt man mit!
Wenn das nicht Grund für Freude ist,
meint selbst der grösste Pessimist.
Nur eines war doch sehr gewagt,
Frau Haaser hatte „schwul“ gesagt!
Sie trat prompt einen Felssturz los,
weil die Empörung war sehr gross.
Denn das kurze Wörtchen „schwul“,
klingt verwerflich, gar nicht „cool“.
Ich würd‘ Haaser hier empfehlen,
Wörter besser auszuwählen.
„Scheisse“ kaum die Menschen stört,
weil’s zum Sprachgebrauch gehört!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*