Sorgen, die wir haben!

Karl Habsburg darf seinem Namen nicht das Wort „von“ vorsetzen.

Das Gericht hat streng getagt,
und Herrn Habsburg ausgefragt!
Er hat das Wörtchen „von“ gesetzt,
wodurch er das Gesetz verletzt.
Die Strafe, die hier vorgesehen,
kann so bis 100 Euro gehen.
Nun bin ich aber irritiert,
und auch gespannt, was mir passiert,
wenn ich, wie üblich, unterschreibe,
und redlich bei der Wahrheit bleibe:
Ich unterschreibe, immer gleich,
als „Willibald von Österreich“.
Ob man mich klagt, ich weiss es nicht,
der „Fall“ liegt längst beim Strafgericht.
Man sieht, die besten aller Gaben,
sind so die Sorgen, die wir haben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*