“Sultanat”

„Aktion scharf“ nach Kriegsspielen in einer österreichischen Moschee.

Nun hat man endlich registriert,
was in Moscheen so passiert.
Man fühlt sich in den Krieg versetzt,
fühlt sich betroffen und verletzt.

Doch regt man sich zu spät wohl auf,
denn überraschend kommt man drauf,
wie “Integrierte” sich gebärden,
und unsre Staatskultur gefährden!
Wie Erdogan schwer unterschätzt!
Wie sehr sein “Sultanat” vernetzt!

Es ist zu wenig, wenn man klagt.
Hier ist nur Strenge angesagt.
Sonst nennt man demnächst meinen Staat
durchaus berechtigt “Sultanat”.
Und, ehrlich, was dagegen spricht:
Der treue Bürger will das nicht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*