Mädchenmord in Wien geklärt.

Der Täter hat nun zugegeben,
er nahm dem Nachbarskind das Leben.
Er hat es, nüchtern nur betrachtet,
im Sinn des Wortes “abgeschlachtet”,
und, von Gefühlen unbewegt,
im Abfallkübel abgelegt!
Und als Begründung gibt er zu,
das Mädchen störte seine Ruh!
Es nervte ihn, regte ihn auf,
weil er ganz einfach nicht “gut drauf”!
Ein Mörder sagt’s, mit 16 Jahren!
Was ist denn bloß in den gefahren,
so bestialisch zu agieren,
ein Kind aus Wut zu massakrieren?
Hier fällt mir die Erkenntnis ein:
So grausam kann ein Mensch nur sein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*