Grüß Gott, Frau Gamon!

Die „NEOS“ wollen Frau Gamon als Listenführerin nach Brüssel schicken.

Frau Gamon von den NEOS spricht:
Neutralität, die braucht man nicht.
Man hat sie allzu lang besessen,
nun kann man sie getrost vergessen!
Das sagt ein Mensch, in jungen Jahren,
der zeigt, wie sträflich unerfahren
und völlig unbedarft uns lehrt,
was grob versagt, was sich bewährt.
Grüß Gott, Frau Gamon, seid nicht bös.
Ihr “Sager” ist schlicht skandalös.
Und Mandatare, die so ticken,
will man im Mai nach Brüssel schicken?
Die NEOS haben Sie gebeten,
mein Land gebührend zu vertreten.
Ach ja, erst sollt man sich noch quälen,
die Frau vertrauensvoll zu wählen!

Dieser Beitrag wurde unter veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*