Im “rechten Eck!”

Der österreichische Rock-Sänger Gabalier wird heftig kritisiert, weil er den „Valentin-Orden“ überreicht bekommen soll.

Der Alpenrocker Gabalier,
singt “Holi holi dudule”.
Wippt akrobatisch mit dem Po,
und stimmt damit die Massen froh!

Und weil er es so kunstvoll macht,
hat man den Orden ihm vermacht,
der nach dem “Valentin” genannt,
der auch als Volkskünstler bekannt.

Die Bayern sind nun sehr entsetzt,
der “Valentin” fühlt sich verletzt,
rotiert im Grab, und protestiert,
weil Gabalier ihn frech kopiert.

Man wartete schon förmlich drauf,
es trat der Ottfried Fischer auf,
um Gabalier zu kritisieren,
ihm aufgebracht zu attestieren,
er sei des Ordens gar nicht würdig,
dem “Valentin” nicht ebenbürtig.

Und weil es sich schon so ergibt,
und heutzutage so beliebt,
hat man auch ernsthaft gleich gecheckt,
und ihn im “rechten Eck” entdeckt.
Ich frage mich, wird’s immer öder?
Geht’s – mit Verlaub gefragt – noch blöder?

Dieser Beitrag wurde unter veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*