“Django” Mitterlehner reitet wieder!

Der ehemalige Vizekanzler Mitterlehner schwärzt mit seinem Buch die Türkisen (Kurz) an.

Der kühne “Django” reitet wieder,
und trampelt unsren Kanzler nieder.
Er schwingt voll Angriffslust die Gerte,
verfolgt den Kurz mit voller Härte.
Weil endlich einwandfrei belegt,
dass Kurz ihn sträflich “abgesägt”!

Kurz ist für ihn ein “rotes Tuch”,
drum schrieb der “Django” nun ein Buch.
Ein “Bestseller” wird es nicht werden,
trotz vieler heftiger Beschwerden,
die “Django” wütend niederschreibt,
dass wohl kein Auge trocken bleibt.

Ob wirklich “Djangos” Angriff hält,
und er nicht doch vom Pferde fällt,
weil er, der unter Kurz gelitten,
den Gaul zu Tode hat geritten?

Schon spürt man traurig wie noch nie,
die Grabesstimmung der Prärie!
Und so wird jeder es verstehen,
wenn nun mit Trauerflor versehen,
das Buch als Abrechnung erscheint,
worin der “Django” schriftlich weint!

Dieser Beitrag wurde unter veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*