“Sandlerproblem” in Krems

In der NÖN wird wieder einmal das „Sandlerproblem“ angesprochen.

Die “Sandler” machen ein Problem.
Erweisen sich als unbequem.
Wohin mit ihnen, wird beraten,
die oft verwahrlost und missraten.

Sie grölen und sie saufen nur,
sie sind ein Schandfleck der Kultur!
“Oasen”, die man angeregt,
hat man ganz schnell abseits gelegt.

Frau Hollerer vom Magistrat
hat keine Lösungen parat.
Vergleicht die “Sandler”, “Sandlerinnen”,
schlicht sagenhaft gar mit “Blondinen”,
die man getrennt im Wirtshaus hält,
weil es “Brünetten” nicht gefällt.

Ich weiß, es ist nicht leicht zu handeln,
wenn “Sandler” unsre Stadt verschandeln.
Ob es von mir besonders schlau,
man bringt sie unter in der Au,
wo sie, vom Stadtkern streng getrennt,
nur flüchtig eine Wildsau kennt?

Ich weiß es nicht, und räume ein,
es wird auch weiter schwierig sein,
mit “Sandlern” richtig umzugehen,
die im Abseits des Lebens stehen.

Frau Hollerer, ich grüße Sie.
Beneiden werde ich Sie nie!

Dieser Beitrag wurde unter veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*