Nur heimlich spioniert!

Die Parteivorsitzende Rendi-Wagner ist in Saint Tropez in
einem der teuersten Lokale gesehen worden – und wird deshalb kritisiert.

Frau Rendi-Wagner ist verreist,
und hat in Saint Tropez gespeist.
Dies wohl gepflegt, man sagt feudal,
in einem sündteurem Lokal.

Die Aufregung ist riesengroß!
Man fragt, was ist mit „Rendi“ los?
Fand sie denn keinen Würstelstand
in Saint Tropez, unweit vom Strand?

Ach ja, man räumt hier gerne ein,
sie wollte doch nur „volksnah“ sein,
und unsren Lebensstil vergleichen
mit dem Milieu der „Superreichen“.

Sie hat nur heimlich spioniert,
wie sich der Reichtum präsentiert,
und wo die „Gstopften“ nur verkehren,
die alles, nur nicht ihres wären.

Und die sie, nüchtern nur betrachtet,
parteiintern zutiefst verachtet.
Und nur das wär’s aus meiner Sicht!
Nicht gar! Ihr glaubt mir wieder nicht?

Dieser Beitrag wurde unter veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*