Storch „Albert“!

Wie schon seit Jahren bezog Storch Albert in Krems pünktlich
sein Winterquartier.

Storch „Albert“ , Kremser Urgestein,
traf überpünktlich wieder ein.
Nach altbewährter Storch-Manier
bezog er kürzlich sein Quartier,
und bietet so wie alle Jahre
für kinderlose Ehepaare
so gut und zeitlich wie er kann,
die höchst erprobten Dienste an!
Bezahlung braucht „Herr Albert“ keine,
ein kleines Fröschlein reicht alleine!

Das Stadtamt hat schon nachgedacht,
ob es nicht Sinn und Nutzen macht,
den weiß gefiederten Gesellen
im Sozialamt anzustellen!
Und ihn als Dank, sollt‘ er parieren,
womöglich bald pragmatisieren!

Ein Novum für die Kremser Stadt,
die Störche als Beamte hat,
die den Geburtenstand verwalten,
(und tunlichst auch den Schnabel halten!)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zur Werkzeugleiste springen