Krawuzikapuzi!

Andre Heller hat das Wiener Kasperltheater wieder ins Leben gerufen.

Krawuzikapuzi, der Kasperl erscheint.
Das Kind blickt verzaubert, es lacht und es weint!
Der Pezi ist quirlig, vergnügt, raffiniert,
die Kinder, sie bangen, was demnächst passiert!
Der Kasperl in Wien zeigt dem Publikum vor,
er löst die Probleme mit Mut und Humor.
Er kennt keine Angst, ist nicht zu besiegen,
auch wenn böse Hexen ihn offen bekriegen.
Der Kasperl in Wien wird schon immer geachtet,
auch wenn man ihn öfters auch gerne entmachtet.
Dazu gilt es immer das Gleiche zu sagen:
Den Kasperl in Wien kann man niemals erschlagen!
Er führt flotte Sprüche, kämpft mutig, entschlossen,
ist lebhaftes Vorbild für „Freunde“, „Genossen“.
Krawuzikapuzi, und schon kann man sehen,
wie kasperlhaft spielend oft Wunder geschehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*