Noch virenfrei!

Der Bundespräsident hat die Bürger aufgerufen, trotz der Viren-Krise den
Humor nicht zu verlieren, und über Witze zu lachen.

Es gilt, den Virus zu verschmerzen,
zugleich ist’s tunlich, auch zu scherzen.
Das hat der Präsident gesagt,
nachdem er mahnend, ernst geklagt!

Na dann, so will ich lustig schreiben,
und möglichst nicht stark übertreiben:

Da wär einmal die große Gier,
nach dreilagigem Klo-Papier!
Wobei man glatt dabei vergisst,
wozu das Horten nötig ist,
wenn Lebensmittel nicht zu kriegen,
und unsre Mägen trocken liegen!

Auch Händewaschen, mehrmals täglich,
ist nicht für jedermann erträglich.
Für viele ist dies mühsam, neu,
weil sie seit jeher wasserscheu!

Und was mein Herz besonders bricht:
Ich spreche wochenlang schon nicht
mit meiner Frau, die echt gefährdet,
und sich verdächtig schon gebärdet!

Und auf der Eingangstüre steht:
„Wer immer hier vorübergeht,
er solle alle Male wissen,
ich kann ihn derzeit wirklich missen!
Und wünsche sehr, er geht vorbei,
weil wir noch fit, und virenfrei!“

So höre ich auf den Verstand,
und geb‘ mir selber nicht die Hand,
damit ich wirklich nichts riskiere,
und mich womöglich infiziere!

Herr Van der Bellen, sind’s zufrieden,
was ich der Krone heut geschrieben?
Wenn ja, dann freut es mich zu sagen,
ich hab‘ zum Schmunzeln beigetragen!
Wobei ich ernsthaft dran gedacht:
Humor ist’s, wenn man trotzdem lacht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*