„Zwei Watschn“

Die ehemalige Außenministerin wurde von ihrem Mann geschlagen.

Zwei Watschn uns so lieb beweisen,
wie man sich liebt in „hohen Kreisen“.
Wie man dort umgeht voll Respekt,
hoch diplomatisch, echt perfekt.

Zwei Watschn mitten ins Gesicht
verfehlten ihre Wirkung nicht.
Die Polizei rückt rasch mit Blaulicht an,
erfährt, was sich im Haus getan.
Sie sieht das Opfer und erschrickt,
zu welchem Einsatz sie geschickt.
Sie salutiert, und sie verfügt,
die „Wegweisung“ allein genügt.

Was musste diese Frau ertragen:
Vom Hund gezwickt, vom Mann geschlagen!
Unglaublich, wie das Leben spielt,
in Kreisen, die man ehrbar hielt.

Und heimlich lächelnd räumt man ein,
zwei Watschn können Botschaft sein:
Seht her, wie wir als „Promi“ leben,
und diplomatisch Vorbild geben!

Bloß Putin wird der Streit nicht freuen,
er wird mein Land in Hinkunft scheuen,
wo Partnerkämpfe ausgetragen,
und seine Tänzerin geschlagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*