In Salzburg, mitten in der Stadt!

Ein Hirsch ist aus seinem Gehege ausgebrochen, und hat
sich in der Stadt Salzburg herumgetrieben.

Ein Hirsch entwischt aus dem Gehege,
geht unbehindert seine Wege.
Er ließ die Geißen frech zurück,
und suchte sehnsüchtig sein Glück
in Salzburg, mitten in der Stadt,
wo man den Stier gewaschen hat,
ihn immer wieder angemalt,
so mit dem Viehbestand geprahlt!

Dem Hirsch ist das erspart geblieben.
Man hat ihn vor sich her getrieben,
ihn waidmännisch narkotisiert,
und aus der Stadt abtransportiert.

Warum der Hirsch erst ausgebrochen?
Frau Stadler hatte ihm versprochen,
dass er als „Gast-Star“ engagiert,
wenn er in „Freischütz“ debütiert.

Nun sitzt der Hirsch daheim, und „röhrt“,
und gibt sich wohl zu Recht empört,
weil er das Casting glatt verpasst.
Wen wundert’s, dass er Salzburg hasst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*