Kickl’s 3 Worte!

Kickl sagt, zur derzeitigen Regierungsarbeit gibt es nur drei Worte: Kurz muss weg!

„Kurz muss weg“, ist die Devise!
Kurz bewältigt nicht die Krise.
„Kurz muss weg“, so wird gefordert,
denn nur Chaos wird geordert.
„Kurz muss weg“, das sei doch klar,
denn er bringt uns in Gefahr!

Man erinnert sich mit Grauen,
wie man einzog das Vertrauen,
und nach schwerem Stimmverluste
er mit Hofer „gehen“ musste!

Eine Frage sei gestattet,
was man nach dem Putsch erwartet.

Kommt Herr Kickl, der Koloss,
stramm geritten, hoch zu Roß?
Ob die „Rendi“ wieder hüpft,
wenn sie in die Rolle schlüpft,
die ein Kanzler nur bekleidet,
der allein als Chef entscheidet?
Wird Frau Maurer sich bewerben,
zu entfernen all die Scherben,
die Herr Kogler produziert,
weil er blindlings mitregiert?
Kommt Frau Reisinger ins Spiel,
die gern schimpft, doch macht nicht viel?

Wichtig nur, man fordert keck:
Hergehört! Der Kurz muss weg!

Und, was mich ein wenig stört,
dass ich wenig noch gehört,
welche Lösungen die haben,
die den Kanzler untergraben.
Während man nach Rache brütet,
und das Virus haltlos wütet.

Kurz und Kogler, stellt euch ein,
„kurz“ könnt eure Amtszeit sein!

Dieser Beitrag wurde unter veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*