„…damit nicht Willkür, Chaos walten!

Der Bundespräsident kritisiert die Entscheidungen der Höchstgerichte.

Wer bleiben darf, wer abzuschieben,
hat bislang das Gericht entschieden,
das das Gesetz exekutiert,
durch das der Rechtsstaat garantiert.

Die Polizisten wiederum,
sie setzen die Entscheidung um.
Sie haben ohne lang zu fragen
Gerichtsentscheide mitzutragen.

Jedoch aus Van der Bellens Sicht
schätzt er Gerichtsentscheide nicht,
wenn damit rechtskräftig erklärt,
ein Bleiberecht wird nicht gewährt.

Was nun, verehrter Van der Bellen,
Sie wollen sich dagegen stellen,
wenn die Erhebungen beendet,
und Recht und Ordnung angewendet?

Herr Van der Bellen; wirklich, ehrlich,
ist Ihre Schelte nicht gefährlich?
Kann man auch manches anders sehen,
vor allem menschlich schwer verstehen!

So lange ein Gesetz in Kraft,
durch das man rechtlich Ordnung schafft,
damit nicht Willkür, Chaos walten,
gilt auch für Sie, sich dran zu halten.
Was man von Ihnen sich erwarte,
sind Sie doch „Erster Mann“ im Staate!

Dieser Beitrag wurde unter veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*