Wie lange noch?

In Wien wurde wieder einmal gegen die Corona-Maßnahmen und gegen die Regierung demonstriert.

Die Frage werde ich nicht los:
Was macht denn dieser Kickl bloß?
Er wettert ständig, hetzt und schimpft,
belächelt jeden, der geimpft!
Geht auf die Straße, demonstriert,
verspottet jeden, der regiert.
Bezeichnet sie, versteckt, als Nieten,
nicht fähig, Hilfe anzubieten!

Den Mann plagt tiefer Frust und Hass,
ruft lautstark ohne Unterlass
mit öden Phrasen laut und keck:
„Wir fordern dringend, Kurz muss weg!“

Kein Wort von Lösungen zur Sache,
kein Hinweis, was er besser mache,
wenn Kurz den Kanzlerstuhl geräumt.
Hab ich hier etwa gar versäumt,
was Kickl besser machen könnte,
wenn man die Möglichkeit ihm gönnte?

Ihm geht es scheinbar nur zunächst,
dass immer mehr der Unmut wächst,
und die Regierung, wie zuletzt,
so rasch wie möglich abgesetzt.

Wie’s mit Corona weiter geht,
wohlweislich nicht zur Sache steht.
Dass „Straßenkämpfe“ ausgetragen,
auf Polizisten eingeschlagen
wie unlängst erst erfolgt in Wien,
nimmt man als „gottergeben“ hin!

Die Meinungsfreiheit lebe hoch!
Ich frage mich, wie lange noch?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*