„Sündenböcke“

Zum derzeitigen Zustand in der Regierung

Und während blind das Virus wütet,
die Welt nach rascher Lösung brütet,
tritt man in Wien entschlossen an,
und streitet wild, so gut man kann!

Das Bild, das man dem Volk vermittelt,
wird treffend, passend so vermittelt:
„Mir gilt allein des Bürgers Huld!
Am Chaos ist der Partner schuld!“
Und täglich eine „Bombe“ platzt,
wird schwer verdächtigt, angepatzt!
Wird Widerspruch, wird Hass geschürt,
was zwingend zum Ergebnis führt,
dass niemand mehr die Welt versteht,
drum wütend „auf die Straße“ geht!

Ach ja, man hat schon reagiert,
und die Beamten abserviert,
die wenig Impfstoff nur bestellten,
und nun als „Sündenböcke“ gelten!

Das Volk blickt traurig auf die Bühne,
verfolgt das Drama „Schuld und Sühne“.
Und der Applaus klingt nur verhalten,
zu durchsichtig sind die Gestalten,
die mutig vor den Vorhang treten,
obwohl kein Mensch sie drum gebeten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*