Minister geht!

Gesundheitsminister Anschober tritt zurück.

Anschober hat, zutiefst bewegt,
sein hohes Amt zurück gelegt.
Sein Körper hat ihm aufgezeigt,
dass sich die Kraft zum Ende neigt.

Doch was Anschober uns nicht sagte:
Wie arg die Politik ihn plagte.
Wie die Chaoten aller Farben,
ihm jedes Engagement verdarben,
das er tagtäglich eingebracht,
und ihm doch wenig Ehr gebracht.

Die „Jagdgesellschaft“ ist zufrieden,
dass der Minister sich entschieden,
die Segel zeitgerecht zu streichen,
um Anfeindung und Spott zu weichen.

Ich hab Verständnis für sein Tun,
und seinen Wunsch, sich auszuruh‘n,
nachdem er sich so sehr bemüht,
doch viel zu wenig abgebrüht
sich gegenüber jene zeigte,
die nur Garant für Murks und Pleite!

Herr Mückstein, praxisnah, bewährt,
hat sich spontan bereit erklärt,
den schweren Job, mit heiklen Themen,
von Anschober zu übernehmen.

Ich bin gerührt von seinem Mute,
und wünsch ihm ehrlich alles Gute,
dass er zum Wohle aller dient,
egal, wie böse sie gesinnt.
Und er auch gut sich wehren kann,
patzt ihn ein „kranker Spinner“ an!

Dieser Beitrag wurde unter veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*