5 Euro Eintrittsgeld!

Im Salzburger Dom soll künftig Eintrittsgeld verlangt werden.

Will man den stolzen Dom betreten,
wird künftig Eintrittsgeld erbeten.
5 Euro werden bar kassiert,
wird fromm das Eintrittstor passiert.
Dann darf man alles hautnah sehen,
und ungehindert frei begehen.

Doch will man eigentlich nur beten,
darf man den großen Dom betreten
auch ohne einen Cent zu „blechen“,
um mit dem lieben Gott zu sprechen.

Nun würde mich gern interessieren,
wie geht man vor beim Abkassieren?
Wie prüft man, ob man betet, schaut,
wem wird wohl blindlings voll vertraut,
wenn er mit frommer Mine spricht:
„Besichtigen? Nein, will ich nicht!“
Ein Schelm, der Schlechtes dabei denkt,
und nicht der Auskunft Glauben schenkt!

Ob „Augenbinden“ jene tragen,
die gleich beim Eintritt offen sagen:
„Ich muss es ehrlich eingestehen,
ich will nur beten, will nicht sehen!“

Ob man dies alles überdacht,
als man den Vorschlag hat gemacht,
Touristenströme „einzufrieren“,
sie möglichst stark zu reduzieren.

Ich finde alles nicht so toll!
Wie man den Plan bewerten soll?

Dieser Beitrag wurde unter veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*