Ohne Häme!

Politiker entschuldigen sich reihenweise für ihre
Versäumnisse in Sachen Corona Bekämpfung.

All jene, die man hoch gehuldigt,
sie haben sich zerknirscht entschuldigt,
und haben dabei eingeräumt,
dass sträflich sie zuletzt versäumt,
wie wir vom Virus infiziert,
das zum „Gesellschaftsspalter“ wird.

Es fehlte an Entschlossenheit,
an Mut und einer Obrigkeit,
die überzeugend aufgetreten,
das Volk vor Ansteckung zu retten.

Die Impfpflicht; die in Aussicht steht,
kommt, nicht verwunderlich, zu spät!
Und auch der lockdown, der beschlossen,
macht eher uns frustriert, verdrossen.

Weshalb, ich sag es ehrlich, offen,
man kann nur bangen, sehnlichst hoffen,
dass dieses Virus, das uns plagt,
enttäuscht von uns von sich aus sagt:
„Ich mag nicht mehr, ich lass es sein,
ich sehe es letztendlich ein,
der Mensch, der so mit mir verkehrt
ist meine Angriffe nicht wert!“
Ach, wär das schön, wenn das so käme!
Das wünschte ich, ganz ohne Häme!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*