„Immunitätsgeschützt“

Die äußerst aggressiven Angriffe des Parteiobmannes Kickl
gegen die Regierung sind schon außergewöhnlich.

Herr Van der Bellen hört mich an!
Wacht auf! Ich denke, Sie sind dran.
Hat Sie denn niemand informiert,
wie Herbert Kickl frech agiert?

Was er von sich gibt hats in sich!
Ist staatspolitisch fürchterlich.
Kritik ist gut, Kritik ist wichtig,
ein mahnend Wort ist immer richtig.
Doch Schimpfen, wie es Kickl macht,
ist ekelhaft, nicht angebracht!

Sein böses Wüten lässt mich glauben,
dass man sich alles kann erlauben,
wenn man, vom Parlament geschützt,
Immunitätsvorteile nützt.
Und ungestraft die Menschen plagt,
weil „Narrenfreiheit“ angesagt!

Herr Van der Bellen, schreitet ein!
Es kann doch nicht in Ordnung sein,
wenn Mandatare grausam walten,
sich derart aggressiv verhalten!

Ich weiß, dass auch die Politik
benötigt sachliche Kritik.
Und diese gilt es stets zu pflegen,
allein der Menschenwürde wegen!

Dieser Beitrag wurde unter veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*