„Falotten!“

Das Schimpfwort „Falotten“ hat Kickl bei einer Demonstration in Innsbruck
tatsächlich gesagt, und wurde in allen Medien erwähnt.

Ach, wie gut dass jeder weiß,
dass ich Herbert Kickl heiß!
Ich bin klug und kompetent,
deshalb mich wohl jeder kennt!

Die Regierung, die „Falotten“,
die so Grausliches geboten,
kommt so gar nicht recht vom Fleck,
sie muss ehe baldigst weg!
Nur so wird der Staat gerettet!
Werden Wogen nur geglättet.

Und, hört zu, und haltet still,
lauscht, was ich noch sagen will:
Was ein lahmes Pferd kuriert,
auch dem Menschen nützlich wird.
Muss ihm wohltuend bekommen,
wird es nur brav eingenommen!

So, das hätte ich gesagt!
Wehe, wer dies hinterfragt.
Nun „Falotten“, seid gegrüßt,
und zugleich von mir „vertschüsst“!

Ach, nun droht ein arger Wickl:
Ich heiß Zach, nicht Herbert Kickl!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*