Das hat der Kirche noch gefehlt!

Dem ehemaligen Papst Benedikt wird vorgeworfen, gelogen zu haben.

Der Papst Benedikt, wird geklagt,
hat einst die Wahrheit nicht gesagt.
Mit einem Wort, er hat gelogen,
und „seinen Herrn“ somit betrogen.
Hat Kindesmissbrauch ignoriert,
ihn quasi kirchlich toleriert!
Der Vorwurf, in den Raum gestellt,
der hat „der Kirche“ noch gefehlt!
Ein deutscher Papst, der sträflich lügt,
na herzlich „Danke! Das genügt“!

Ob Gott dem Diener wohl verzeiht,
der hoffnungsfroh von ihm geweiht?
Und was die Katholiken sagen,
die fromm getauft die Kirche tragen?
Ach, lieber Herrgott, sag einmal,
ein „schwarzes Schaf“ im Personal?
Fühlst du dich nicht zutiefst verletzt,
vom Petri-Stuhl, den du besetzt?

Wird ihn Deutschland auch noch lieben,
das einst „Wir sind Papst“ geschrieben?
Wichtig, dass der Glaube hält,
der für mich alleine zählt.
Der den Menschen Hoffnung gibt,
gleichgültig, welch Papst beliebt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*