„Bub“ aus Leningrad

Zu den schrecklichen Kriegshandlungen in der Ukraine
Putin, „Bub“ aus Leningrad,
war in Moskau schrecklich fad.
Keine Kriege, weit und breit,
dies zu ändern wäre Zeit.

Sagt mit bitterernster Miene,
bringt mir doch die Ukraine,
die mir längst ein Dorn im Auge,
ohne Russland zu nichts tauge!

Außerdem, so wird gesagt,
hat er frevelhaft gewagt,
mit der Nato lieb zu schäkern,
so sein Russland zu bekleckern.
Denn vor seinen stolzen Toren,
hat die Nato nichts verloren.
Also zieht nun in den Krieg,
bringt mir raschest heim den Sieg!
Denn mein Aufmarsch ist geordnet,
notfalls wird das Volk ermordet.

So kam es auch, die Welt erstarrt,
im Schrecken zaudernd sie verharrt!
Der Krieg, den niemand hat gewollt,
und welcher nie beginnen sollt,
den alle Staaten bitter hassen,
wird keine Sieger hinterlassen.
Und alles nur, weil Putin fad,
dem „Ehrgeizling“ aus Leningrad.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*