Weg zur Drogensucht!

Mitglieder der „jungen SPÖ“ in Krems fordern die Freigabe von Cannabis!

Die Schuljugend in Krems, die „Roten“,
die gern auf „Kriegsfuß“ mit Verboten,
sie haben Flyer ausgegeben:
Verbote seien aufzuheben!

Cannabis steht auf ihrem Plan.
Man strebe die Erlaubnis an,
es völlig frei zu konsumieren,
und keine Strafe zu riskieren!

Obwohl es offensichtlich klar:
Wer „hascht“ ist schwerstens in Gefahr!
Der Körper fordert immer mehr!
Es müssen harte Drogen her!
Bald ist man nicht mehr lebenstüchtig.
Mit einem Wort, man ist schwer süchtig.

Und wer die Süchtigen erlebt,
die täglich „high“ und nur bestrebt,
bloß schnellstens an das Gift zu kommen,
weil ihre Schmerzen zugenommen,
wird jede Lockerung vermeiden,
und gegen Zulassung entscheiden!

So viel zum Plan der „jungen Roten“.
Sind ihre Vorbilder die Chaoten,
die stur auf Warnungen nicht hören,
ihr Leben selbst durch Gift zerstören?

Drum wäre es höchst an der Zeit,
die Stadt prüft jede Möglichkeit,
bevor die Suchtprobleme reifen,
politisch wirksam einzugreifen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*