Urlaubsgrüsse

Ungestörter Urlaub.

Wo man hinschaut Gaunereien,
Mord und Totschlag, Reibereien.
Zwischendurch, dies mit Verlaub,
auf die Schnelle noch ein Raub!

So beginnt der Alltag täglich,
der schön langsam unerträglich!

Und das gute Parlament,
das auch die Misere kennt,
die geschieht vor unsren Füssen,
lässt ganz lieb vom Urlaub grüßen.
Den sie ungestört genießen,
weil sie allesamt doch wissen,
dass das Volk dann repariert,
was die Politik ruiniert!

„Sprachverhunzer“

Große Mehrheit pfeift aufs gendern

Bürger, dreht euch ja nicht um,
die „Sprachverhunzer“ gehen um.
Sie wollen unsre Sprache ändern,
durch grauenhaftes, ödes Gendern.

Sie nehmen offensichtlich Rache
an unsrer schönen Muttersprache,
die mich mein Leben lang getragen,
wollt ich der Umwelt etwas sagen.
So tollpatschig , wie die agieren,
man muss sich wahrlich schon genieren.

Kann diesen Unsinn wer verbieten?
Wer stoppt die „Sprachexperten-Nieten“ ?
Drum kämpft um unsre Muttersprache.
Seht vor, geeint, hält mutig Wache!

Hilfeschrei

Hilfeschrei aus dem Gefängnis.

Aus dem Häfen dringt der Schrei:
"Es ist eine Sauerei,
weil man nicht vorausgeschaut,
kein Gefängnis neu gebaut!
Dies obwohl stets aufgezeigt,
dass der Häftlingszuwachs steigt!"

Doch, man hat drauf reagiert,
und die Höchstzahl korrigiert!
Und sie kurzerhand verschoben,
genial durchdacht nach oben!

Und so kauern sie zusammen,
alle die ins Häfen kamen,
und sie brüten Pläne aus,
wie kommt man am schnellsten raus?

Während die Justizexperten
Möglichkeiten schon bewerten,
künftig, sollt' es sich ergeben,
Höchstbeläge anzuheben!

An einen Neubau denkt man nicht,
weil zu viel dagegen spricht!
Man wartet zu, bis dass es kracht!
Wen man verantwortlich dann macht?
Die Wache wird es wohl nicht sein.
Sie schluckt die Kröte – und steckt ein!

Schulverweigerer!

Immer mehr Schulverweigerer.

Der Schüler mag die Schule nicht
obwohl sie jedes Menschen Pflicht!
Den Lehrer will man nicht mehr sehen,
der möge sich doch "brausen gehen"!
Und dieses blöde "1 × 1",
war ohnehin noch niemals seins.
Und doch, das "ABC"
beherrscht man toll –  mit Ach und Weh!

Daher, wozu die Plagerei!
Man schwänzt die Schule, stellt sich frei!
Vorbei die Mühen, all die Klagen,
um dann im Leben zu versagen!

Doch kränkt man sich darob? Mitnichten!
Der Sozialstaat wirds schon richten!

Virus Justizillus!

In der Causa BUWOG sollen die gefällten Urteile bestätigt werden!

Die Causa Buwog samt den Strafen
ist doch nicht einfach eingeschlafen.
Jetzt hat man dem Gericht empfohlen,
die Strafvollziehung nachzuholen.
Nachdem man sich ins Fäustchen lachte,
geht's nun ans richtig "Eingemachte"!

Doch wie verhext, schon wird man schwach,
gerade noch mit Weh und Ach
kann sich der Täter fortbewegen,
und dies nur mehr mit Gottes Segen.

Der Anwalt schreibt, es tut ihm leid,
dass sein Klient zu krank zurzeit,
nicht fähig in den Knast zu gehen,
und bittet, dies auch einzusehen!

Da nützt kein strenges Höchstgericht,
ein Kranker taugt für‘n Häfen nicht!
Und diese Krankheit, wie man weiß,
kommt mit der Rechtskraft, heimlich, leis!
Sie wütet nur beim Strafgericht,
uns brave Bürger trifft sie nicht!

Song-Contest, kritische Betrachtung

Wo bleibt der Gesang?

Der Song-Contest, lautstark beworben,
ist neuerdings für mich gestorben.
Denn weit und breit kein frohes Singen,
nur schrille Töne peinlich klingen,
und "Fratzen" reichlich aufgeboten,
die stark erinnern an Chaoten!

Und alle finden es gerecht,
es gibt im Leben kein Geschlecht!
Sie wähnen sich besonders cool,
sind weder lesbisch oder schwul!
Sie zuzuordnen fällt uns schwer,
weil sie so anders, "nicht binär"!

Der Song-Contest, ich seh ihn kritisch,
weil er seit neuem hoch politisch
ein Publikum mobilisiert,
das nicht neutral, instrumentiert!

Darum mein Vorschlag vorgebracht:
Bevor man weiter Unfug macht,
gebt diesem Treiben keinen Platz,
es ist der Aufwand für die Katz!

Unter jeder Sau!

Künftige EU-Abgeordnete schimpft die Volkspartei

Die Volkspartei, meint Schilling schlau,
ist wahrlich "unter jeder Sau!"

So spricht ein Mensch, der nichts erlebt,
der nur auf Straßen sich geklebt,
Parolen vor sich hergesagt,
und Klima-Sünden laut beklagt!

Herr Kogler, sind Sie nicht entsetzt,
welch Laus sie uns ins Haar gesetzt?
Welch "grünen" Schnabel" sie serviert,
der Österreich vertreten wird!

Wie ernst nimmt man die Politik,
wie sachlich übt man die Kritik,
wie denkt man über Österreich,
ist ihnen eh schon alles gleich?

Was müssen sich da jene denken,
die täglich unsre Wirtschaft lenken,
und nun von einer "grünen" Frau,
verglichen mit der " faulen Sau!"

Gusenbauer ist kalt!

Das Bild von Gusenbauer in der Krone vor wenigen Tagen

Wie man "Gusi" präsentiert,
ist es klar, der Gute friert!
Mit der Kappe und dem Schal,
steht er wie ein General,
der nach seiner Truppe schaut,
die ihm mutig "abgehaut"!

Ja, "warm anziehen" ist in,
deutet vieles doch drauf hin,
dass die vielen Insolvenzen,
rufen laut nach Konsequenzen,
wo man streng und deutlich fragt:
Hat hier gar wer schwer versagt?

Wer bekam hier kalte Hände?
"Gusis" Bild spricht wahrlich Bände!

Wo war die Aufsicht?

Die Vorgänge um die SIGNA machen verdrossen.

Ich gebe zu, ich kann es nicht,
wenn man von Wirtschaftssachen spricht.
Doch was bei Benko nun geschehen,
lässt Haare hoch zu Berge stehen!

Soweit man bisher schon erhoben,
hat man Beträge wild verschoben,
dass einem richtig schwindlig wird,
falls man es überhaupt kapiert!

Wo war die Aufsicht, möcht man fragen!
Wer hat zum Chaos beigetragen!
Wer hat so mächtig abkassiert,
"beratend" Benkos Reich ruiniert?

Man kann das alles nicht verstehen,
will die Gesichter nicht mehr sehen,
die gute Mine dazu machen,
und sich vergnügt "ins Fäustchen lachen"!

Man lacht sich offensichtlich krumm!
Läuft "gut betucht"- und frei herum!

Cannabis!

Deutschland hat Cannabis freigegeben.

Hei! Jetzt lässt's sich leichter leben:
Cannabis ist freigegeben!
Man ist vom "Gifteln" angetan,
dröhnt lachend sich den Schädel an.
Es kann uns gar nichts mehr geschehen,
weil wir die Welt nur rosig sehen!

Man fährt das Auto, "vollgehascht",
und ist dann peinlich überrascht,
wenn in der drogensanften Welt,
ein böses Hindernis sich stellt!
Schon hat der Fahrer ausgeträumt.
Sein Wrack wird eilends weggeräumt!

Und die Moral von der Geschichte:
Wer hascht, macht sich und uns zunichte!
Er drängt zu harten Drogen hin,
wie Heroin und Kokain!
Ist sehr schnell süchtig und schwer krank!
Liebes Deutschland, vielen Dank!